Barockuhr DSCI0018 790

Figurenpendule aus dem 18.Jahrhundert, wohl Wien um 1760

Sie hat – anders als dei meisten Uhren aus der Zeit – einen geschnitzten Holzkorpus (kein Bronzeguss!!!). Die Materialien,
insbesondere die Polimentvergoldung auf rotem, durchscheinendem Bolus, darunterKreidegrund,verleihen der Uhr
ein unnachahmliches faszinierendes Farbspiel. Die ebenfalls gefasstenZierteile sind überwiegend aus Holz geschnitzt,
die Figuren aus elfenbeinfarbigem Biskuitporzellan
geformt. H: 36 cm; B: 54 cm;  Preis 3800 EUR

Gustavianische Uhr IMG_0930 790px

Grosse gustavianische Cartelluhr, Schweden um 1780,

hergestellt vom berühmten Stockholmer Uhrmacher Jakob Kock, dessen Werkstatt 1783 – 1803 der eingetragenen Uhrmacherzunft angehörte.
Reiches Blattwerk, Schleifen und Zopfbänder zieren den vergoldeten Holzkorpus. H: 80 cm;  B: 54 cm; T: 12 cm. Preis: 4500 EUR.

Gustavianische Mora DSC_0065a 593

Gustavianische Mora-Uhr, 19.Jahrhundert.

Schlichter Korpus in grau-beiger Fassung gehalten, unterer Korpus mit einem Rombus verziert.
Rombus und Klappe sind mit Riefelungen als typisch gustavianisches Zierden versehen.
H: 223 cm ; B:55cm; Preis: 1500 EUR